Blog der Onlinedruckerei myflyer.de

Jugendmedientage 2014

Wer zukünftig in den Medien beruflich durchstarten will, der muss breit aufgestellt sein: Radio, Fernsehen und Online-Journalismus sind längst zusammengewachsen und ohne Social Media geht es sowieso nicht.

Die Jugendmedientage 2014 stellen die beste Anlaufstelle für alle Interessierten dar, die Veranstaltung stellt den bundesweit größten Kongress für junge Medienmacher und Nachwuchsjournalisten dar. Die Jugendmedientage bringen seit Jahren junge Medienmacher mit gestandenen Journalisten zusammen und bilden damit einen der Jahreshöhepunkte in der Jugendpresse Deutschland.

Bereits seit 2002 findet die Veranstaltung jährlich in wechselnden Städten Deutschlands statt. Schwerin, Leipzig, Mainz, Hannover, München, Stuttgart, Hamburg und Berlin durften in den vergangenen Jahren bereits Gastgeber sein. Beim den JMT14 in Frankfurt am Main zählt vor allem eines: Die Leidenschaft für’s Medienmachen. Du brennst für Print? Dein Herz schlägt für Fotografie, Radio oder Filmemachen? Dann bist du dort genau richtig.

„ZwischenWelten“ lautet der diesjährige Titel. Zwischen Kulturen, zwischen Grenzen, zwischen nah und fern, zwischen Profis und Bürgerjournalisten blicken wir auf aktuelle Entwicklungen in der Medienbranche. Hyperlokalität trifft auf globales Denken, Kiez auf Krieg, Nachbarschaft auf Weltbürger. Was geschieht in meinem Viertel? Was passiert auf der Welt? Lokaljournalismus zeichnet die Städte, Viertel, Straßen und Menschen vor Ort – ganz nah dran. Wie sieht das Leben hier aus, direkt vor unserer Haustür? Gleichzeitig wächst das Interesse für die globalen Themen: Medienmacher berichten aus aller Welt, sie fokussieren Phänomene jenseits der Ländergrenzen und fragen: Wie lebt es sich woanders?

Die Jugendmedientage finden vom 6. bis zum 9. November 2014 in Frankfurt am Main statt. Alle Informationen zur Veranstaltung und das Programm findet Ihr unter www.jugendmedientage.de. Als Sponsor und Druckpartner der Jugendmedientage wollen wir vor allem eines, deine Leidenschaft für’s Medienmachen entfachen!   

2 Responses

Leave a Reply